Kathrin Barbara Schneider

1995 begann sie mit dem Ballett in Thun an der Dance Academy Silva.

1997 wurde sie in die Klasse zur Förderung begabter Ballettschüler/innen in Bern aufgenommen. Sie erhielt jeden Samstag Unterricht im klassischen Ballett bei Frau G. Chaussat und Modern Dance bei Frau A. Parek.

2001 begann sie ihre Ausbildung an der Akademie des Tanzes an der staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim unter der Leitung von Prof. Birgit Keil. Das Schwergewicht der Ausbildung lag im Klassischen Ballett, Pas de deux und Variationen. Um die Ausbildung zur Tänzerin zu vervollständigen wurde sie zusätzlich in Modern Dance, Jazz Dance, Spanischem Tanz, und Charaktertanz ausgebildet. Während ihrer Ausbildung hatte Kathrin Schneider die Möglichkeit am Badischen Staatstheater Karlsruhe, in den Stücken “Giselle“ und “Don Quichotte“ von Sir Peter Wright mit zu tanzen.

Von 2003-2004 erhielt sie das Migros-Stipendium zur Förderung von Jungtalenten.

Nach 4-jähriger Ausbildung mit Diplomabschluss, ging sie 2005 ans Mainfranken Theater Würzburg, wo sie als Elevin unter der Leitung von Anna Vita engagiert war. Ein Höhepunkt der Spielzeit war die Rolle “das Paar“ in Birgit Scherzers “Requiem!“.

Auf Spielzeitbeginn 2006 wechselte sie ans Theater Nordhausen. Dort war sie als Gruppentänzerin mit Soloverpflichtungen unter der Leitung von Jutta Ebnother engagiert. Sie tanzte unter anderem in Stücken von Mark McClain, Tindaro Silvano und Jutta Ebnother. Eines der Highlights war die Rolle der Julia in Steffen Fuchs “Romeo und Julia“. Gerne choreographierte sie für Ballettabende diverse eigene kleine Stücke. Sie hatte Gastspiele in Rudoldstadt, Greifswald, Koblenz und am Spring Festival in Budapest.

Ende 2008 beendete sie, wegen der Liebe und dem Wunsch nach einer neuen Herausforderung, die sehr strenge, aber wunderschöne Zeit als professionelle Tänzerin und kam in die Schweiz, nach Heimberg zurück. Sie trainierte wieder an der Dance Academy Silva und gab Stellvertretungen für Frau Winterhalder. Im Sommer 2009 begann sie ihre Zweitausbildung zur Medizinischen Praxisassistentin bei einem Allgemeinpraktiker in Gstaad. Diese Ausbildung schloss sie im Sommer 2012 ab.

Mit der Übernahme der Dance Academy Silva, erfüllt sie sich ihren grossen Traum und freut sich darauf die Leidenschaft sowie die Freude am Tanzen gross und klein weiterzugeben.

Kathrin Barbara Schneider ist Mitglied von Danse Suisse (Berufsverband der Schweizer Tanzschaffenden). Sie besucht regelmässig Weiterbildungen bei Frau Ursula Borrmann, Dozentin für klassischen Tanz und Ballettpädagogik an der Ballettakademie Köln.

Seit dem 27. Juni 2016 ist sie Mitglied in der "Jury Thuner Kulturförderpreis".